Tiere im Zoo natürlich fotografieren

Eine Story von Markus Spier
27.03.2023

In dieser Story

Tiere im Zoo = nicht gut zu fotografieren?

Immer wieder versuche ich es, im Zoo Tiere möglichst “naturbelassen” zu fotografieren. So suche ich verschiedene Perspektiven um den Zoo “vergessen” zu machen. Bei meinen Bildern erhoffe ich mir dabei, das man gar nicht merkt das sie im Zoo aufgenommen wurden.

Dabei macht mir der Umstand, dass es im Zoo Augsburg eine begehbare Vogelvoliere gibt die auch relativ schön “eingerichtet” ist, das fotoigrafieren etwas einfacher. An anderer Stelle, z.B. bei den Reihern oder Pelikanen ist das etwas anders. Hier muss man die Perspektive schon gut wählen um keine Mauern oder Zäume im Bild zu haben.

Mein Zielfoto

Die Erdmännchen finde ich ja immer sehr putzig. Da sie, grade bei schlechtem Wetter, eher im Innenraum anzutreffen sind, ist es gar nicht so leicht ein gutes Bild zu bekommen.
Hier hat sich das 105er Makro bewährt. Und so konnte ich das schöne Portrait mit cremigem Bokeh realisieren.

 

Weitere Bilder

 

 

Autor:in
Markus Spier
Softwareentwickler aus Bayern
Hobbyfotograf der die Natur und den Sport liebt.
Mit der Kamera beim Wandern und Biken die schönen Momente und Situationen festhalten macht einfach Spaß und motiviert.
Hobbyfotograf der die Natur und den Sport liebt.
Mit der Kamera beim Wandern und Biken die schönen Momente und Situationen festhalten macht einfach Spaß und motiviert.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.