Kirschblüte in Schwetzingen

Eine Story von Lukas B.
17.04.2023

In dieser Story

Schwetzingen

Ich habe vor Jahren einige Zeit in Schwetzingen gelebt und denke immer noch nostalgisch an meine Zeit dort zurück. Insbesondere den Schlossgarten habe ich zu schätzen gelernt und dort viel Zeit verbracht. Ich würde von mir behaupten, dass ich jede Ecke der Parkanlage kenne. Leider habe ich damals noch nicht fotografiert. Daher fahre ich regelmäßig nach Schwetzingen, wenn ich gerade keine Bildideen habe und dennoch fotografieren will. Im Schlossgarten findet man immer Motive.

Aus diesem Grund pilgere ich auch seit ein paar Jahren regelmäßig zur Kirschblüte nach Schwetzingen. Im Schlossgarten, nahe der Moschee, stehen japanische Kirschblüten, die Ende März / Anfang April blühen. Dieses Naturschauspiel ist über den Rhein-Neckar-Kreis hinaus bekannt und lockt viele Fotografen an. Meines Wissens nach wird ein Besuch der Kirschblüte auch in einigen Fotoreiseführern empfohlen.

Der erste Versuch

Im letzten Jahr habe ich bereits einen Versuch gestartet, mein Zielfoto mit nach Hause zu nehmen und dabei gefühlt alles falsch gemacht, was möglich war. Ich habe an einem Samstag Abend zu Sonnenuntergang unter den Bäumen mein Stativ aufgebaut und versucht, die Blüten bei Sonnenuntergang zu fotografieren. Was ich nicht bedacht hatte war, dass die Sonne direkt hinter der Moschee untergeht. Daher musste ich direkt ins Gegenlicht fotografieren. Ich habe in Lightroom versucht, die Schatten aufzuhellen und die Farben zu optimieren, aber das Ergebnis war dennoch wenig beeindruckend. Darauf, dass an einem Samstag Abend eine Menge Besucher durch mein Bild liefen, kam es dann auch nicht mehr an.

Der zweite Versuch

Daher hatte ich mir vorgenommen, es dieses Jahr besser zu machen. Ich bin an einem Montag morgen nach einem verregneten Wochenende nach Schwetzingen gefahren und stand schon direkt um 09:00 Uhr zur Gartenöffnung am Eingang. Ich bin dann direkt in den Moscheegarten und habe, dieses mal mit der Sonne im Rücken zu fotografieren begonnen. Bedingt durch den Wochentag und die Uhrzeit hatte ich dieses mal kaum mit Menschen auf meinen Bildern zu kämpfen. Außerdem hat es den Bildern nicht geschadet, dass dieses mal die Morgensonne in meinem Rücken stand.

Ich könnte mir vorstellen, dass man mit einer längeren Brennweite noch bessere Ergebnisse erzielen kann. Außerdem konnte ich aus terminlichen Gründen erst im letzten Drittel der Blüte in den Schlossgarten. Während dem Höchststand der Blüte dürfte das Bildergebnis noch beeindruckender sein. Daher vermute ich, dass man mich auch nächstes Jahr wieder in Schwetzingen antreffen kann.

Meinen letztjährigen Versuch und einige aktuelle Impressionen des Schlossgartens zeige ich unter “der Weg zum Foto”.

 

Weitere Bilder

 

Eine Allee von Kirschblüten. Im Hintergrund sieht man das Schloss Schwetzingen bei Sonnenuntergang
Die alte Ruine in Schwetzingen. Im Vordergrund ist ein Bach zu sehen.
Blick durch den Torbogen der alten Ruine Schwetzingen auf den Bach
Gänseblümchen vor einem alten Denkmal, welches verschwommen im Hintergrund ist.

 

Autor:in
Lukas B.
Ich fotografiere alles, was mir vor die Linse kommt, außer Menschen. Reise, Natur- und Landschaftsfotografie ist genau mein Ding. Aber auch im Tierpark oder in der Stadt min ich anzutreffen.
Ich fotografiere alles, was mir vor die Linse kommt, außer Menschen. Reise, Natur- und Landschaftsfotografie ist genau mein Ding. Aber auch im Tierpark oder in der Stadt min ich anzutreffen.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.