Praxis Tipps für die Landschaftsfotografie mit dem Teleobjektiv

Beim Thema Landschaftsfotografie denkt man häufig primär an ein Weitwinkelobjektiv. Dabei kann ein Tele genauso wichtig sein. Hier ein paar Beispiele und Ideen für Deinen nächsten Ausflug!

Landschaftsfotografie in den Dolomiten - Berge mit dem Teleobjektiv
Landschaftsfotografie in den Dolomiten – Berge mit dem 70-200 mm Teleobjektiv

Fokussiere auf das Wesentliche

Das Berg-im-Nebel-Foto stammt aus den Dolomiten. Zusammen mit Felix Röser und Sebastian Meinhold war ich schon lange vor Sonnenaufgang unterwegs und als diese endlich über den Horizont kam standen wir in den tief hängenden Wolken. Für kurze Momente riß der Wind aber die Wolken immer wieder auf und zeigte uns die atemberaubende Landschaft der dortigen Berge. Mit einem Weitwinkelobjektiv hätte ich hier wenig erreicht. Das Foto würde viel graues Nichts und wenig Felsen zeigen. Mit dem Tele hingegen kann ich einen kleinen Ausschnitt wählen und das Verhältnis umdrehen: Felsen in den Wolken. Click. Foto im Kasten.

Selbst Felix, der sonst selten mit mehr als 11 mm fotografiert hat an diesem Morgen zu seinem 100-400 Objektiv gegriffen! Ich hatte das 70-200 auf meiner Sony Alpha A7R III.

Zeige das Team

Das Teleobjektiv ist sehr gut geeignet, um Menschen zu fotografieren. Ein enges Portrait in fantastischer Umgebung macht aber wenig Sinn, man soll ja sehen, wo ihr seid! Bei diesem Foto hat Felix die Blende 7.1 gewählt und mich ganzkörper fotografiert bei 286 mm. Durch den Kompressionseffekt scheine ich direkt vor der (in Wirklichkeit weit entfernten) Felswand zu stehen. Man sieht nicht, wo genau ich bin, aber der Titel von dem Foto ist eindeutig: Stephan in den Bergen.

Fotograf Stephan Wiesner in den Dolomiten - Foto by Felix Röser
Fotograf Stephan Wiesner in den Dolomiten – Foto by Felix Röser

Nutze führende Linien

Bei der Landschaftsfotografie halte ich immer Ausschau nach führenden Linien, um den Blick des Betrachters zu lenken. Strassen, Bäche, Höhenlinien, Bäume, was auch immer. Wenn es den Blick lenkt, versuche ich es einzubinden.

Nicht jedes Foto muss führende Linien haben. Aber jedes Foto, das keine führenden Linien hat, braucht eine Entschuldigung dafür!

Stephan Wiesner
Bokeh mechanischer Verschluss
Bokeh mechanischer Verschluss

Das Kirchdorf Wamberg ist ein beliebter Fotospot in Bayern. Ein typischer Instagram-Spot halt. Man steht dort auf der Straße (und NICHT auf der Wiese vom Landwirt!) und blickt die Straße entlang. Bei diesem Foto bin ich auf 135 mm. Durch das Teleobjektiv kann ich meinen Blickpunkt sehr genau wählen. Ausserdem kommen die Berge im Hintergrund noch mit aufs Bild. Mit einem Weitwinkel nahe an der Kirche würde man die nicht sehen. Ich hätte mehr reinzoomen können, um die Kirche formatfüllender zu fotografieren. Das habe ich natürlich ausprobiert – und dann verworfen. Die Kirche ist dominanter, die Bergkette besser zu sehen… und das Foto langweiliger.

Fotospot Bayern - Kirchdorf Wamberg - Landschaftsfotografie
Fotospot Bayern – Kirchdorf Wamberg – Landschaftsfotografie – 190 mm

Fotografiere dein Auto (oder Pferd, Fahrrad)

Auf unserer letzten Island-Reise waren wir mit einem Toyota Geländewagen unterwegs. Der war so richtig teuer! Also sollte der gefälligst auch auf einige Fotos kommen! Aber nicht nur, weil er teuer war, sondern auch weil das zur Reise ins Hochland dazu gehört. Wer eine lange Fahrradtour macht oder sogar Pferdetrekking, der wird das auch auf Fotos festhalten wollen. Die meisten Fotos werden Weitwinkelaufnahmen sein, aber wenn sich so wie hier die Gelegenheit ergibt für ein “Auto in Landschaft” Foto mit dem Tele, dann kann das besonders episch sein.

Für dieses Foto bin ich einen Wanderweg an einem Vulkan hoch gelaufen und Sebastian ist dann die Straße wiederholt auf und ab gefahren, bis das Licht der tiefstehenden Sonne genau an der richtigen Stelle schien. Man kann das Glück nennen, oder auch Sturheit. In der Landschaftsfotografie lohnt sich das Warten auf das richtige Licht nicht immer… aber oft genug, dass man es immer machen sollte.

Sigma 100-400 Objektiv Autofotografie in Island
Sigma 100-400 Objektiv Autofotografie in Island mit 116 mm.

Wenn alles andere fehl schlägt: Wähle den Minimalismus

Das Foto von der Nordsee wurde mitten am Tag an einer APS-C Kamera aufgenommen. Der Strand war voller Leute, aber mit dem starken Tele gelang es mir, einen Ausschnitt zu wählen, der einfach nur die Farben vom Strand und Himmel zeigt. Keine Menschen, nichts das stört. Das Foto ist nicht in Photoshop nachbearbeitet! Man muss sich hier entscheiden, was man mit dem Fokus macht. Wegen dem Tele wird man nicht alles im Fokus haben wollen, aber hier wirkt ein unscharfer Bereich sogar verstärkend für die Bildwirkung.

Fotografieren an der Nordsee - Wiesner
Fotografieren an der Nordsee – Fotospot und Tipp

Weitere Tipps zu diesem Thema findest Du in dem Artikel: Tipps und Ausrüstung für die Reisefotografie.

Videos mit noch mehr Tipps

Stephan Wiesner
15.08.2022
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.

Neueste Beiträge

stephanwiesner
29.01.2023

Revolutioniert Canon die Tele-Objektive? – wiesnernews

ZIELFOTO Crew
27.01.2023

Nikon Z50 Firmware-Update

ZIELFOTO Crew
26.01.2023

Weiteres Canon Patent: 300mm Objektiv mit f2.3!?

Christoph
26.01.2023

So gelingt dir die nächste Videokonferenz!

Chris
24.01.2023

Hermelin fotografieren mit Chris Kaula

stephanwiesner
24.01.2023

Der Ultimative Guide zum Thema Freistellen in der Fotografie

ZIELFOTO Crew
24.01.2023

Neue 50mm f 1.4 Objektive von Sigma und Sony?

stephanwiesner
24.01.2023

Viltrox Pro 75mm Portrait Monster für Fujifilm

ZIELFOTO Crew
23.01.2023

Canon Patent: Neues klickbares Drehrad