Taleingang in den Wald von Saou

Eine Story von Martin Schnell
04.09.2023

In dieser Story

Weiteres Equipment: Rollei Stativ C5i

Vorbereitungen zu Hause
Vor dem Urlaub gilt es immer die lohnenswerten Fotolocations in der Urlaubsregion herauszufinden. Also habe ich so wie immer auf Instagramm, Google Earth und co. verschiedene Begriffe zum Tal der Drôme in Südfrankreich eingegeben. Bei einer dieser Suchen bin ich dann auf den „Wald von Saou gestoßen und war sofort fasziniert. Die schroffen Felsen mit den bewaldeten Hängen sind sehr imposant und es war klar, dass ich im Urlaub dorthin möchte. Schließlich bin ich bei einer der weiteren Suchanfragen über einen Schnappschuss mit dem kleinen Turm im Vordergrund gestolpert. Auf Google Earth habe ich den dann mit ein wenig Geduld ausfindig gemacht und mit PhotoPills geprüft, ob und wann sich ein Besuch lohnt. Der Sonnenaufgang sah vielversprechend aus und so war das Nr. 1 Zielfoto für den Urlaub schon mal im Kopf fertig.

Vorbereitungen im Urlaub
Um zu dem kleinen Turm zu gelangen musste ich ca. 25 Minuten Fahrt einplanen. Sonnenaufgang war gegen 05:30 Uhr und die Berge verdeckten die Sonne noch einige Zeit, so dass ich um ca. 05:00 Uhr losgefahren bin. Mit der Nikon z50 und dem 24-70 f4 war ich guter Dinge, dass es vor Ort keine Probleme mit einem passenden Bildausschnitt geben würde, da es so aussah, als ob man von einer Straße in geringer Entfernung zum Turm fotografieren könnte.

Fotografieren an der Location
Der kleine Ort Saou, an dessen Westrand der Turm steht sah beim Durchfahren schon sehr schön aus und ich war gespannt auf den Turm. Vor Ort gab es in ca. 50 m Entfernung einen Feldweg mit kleiner Parkbucht, so dass ich quasi bis zur Location fahren konnte. Der erhoffte Punkt zum Fotografieren war dann genau auf dem Ende einer Brücke über einen kleinen Fluss und ich konnte dort gut auf einem Gehweg mein Stativ aufbauen. Zum Sonnenaufgang war dort noch alles im Schatten und der Himmel wurde schnell sehr hell, so dass ich viele Mehrfachbelichtungen gemacht habe. Gebraucht habe ich sie später allerdings nicht, da die dunkle Belichtung mit Nachbearbeitung völlig genügt hat.

Hier entstand das Foto

Koordinaten
44.646037, 5.0636018
Autor:in
Martin Schnell
Umweltplaner aus Taunus
Hi ich bin Martin, zur Fotografie bin ich über die Ornithologie (Vogelkunde) gekommen, die seit frühster Kindheit mein Hobby ist.
Hi ich bin Martin, zur Fotografie bin ich über die Ornithologie (Vogelkunde) gekommen, die seit frühster Kindheit mein Hobby ist.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.

Neueste Beiträge

stephanwiesner
21.06.2023

Nikon Z8 Kamera – der Perfekte Allrounder

felix
24.09.2023

Nikon Retro Kamera und Urlaub auf Ibiza

ZIELFOTO Crew
21.09.2023

ALLIANZ wird neuer Club-Partner

Tamron

Tamron 17-50mm F/4 Di III VXD

ZIELFOTO Crew
20.09.2023

Nikon präsentiert die neue Nikon Z f

Nikon

Nikon Z f

ZIELFOTO Crew
20.09.2023

Nikon Z f Pre-Order mit Club-Bonus

ZIELFOTO Crew
17.09.2023

PHOTOPIA – freier Eintritt ab GOLD Level

stephanwiesner
17.09.2023

Fünf neue Kameras – nur Nikon fehlt?

Fujifilm

Fujifilm GFX100 II