Eisvogel mit Beute im Flug

Eine Story von Maximilian Würschinger
11.03.2024

In dieser Story

Das man in der Wildlife Fotografie Ausdauer und Geduld braucht ist glaub ich jeden bewusst, aber das ich 2,5 Jahre brauch um einen Eisvogel zu fotografieren hätte ich nicht gedacht, immer wieder hab ich es probiert ohne Erfolg. Jetzt hab ich es nochmal probiert in einem Hide wo man gute Chancen aber logischer Weise keine Garantie hat, Eisvögel zu fotografieren. Aber einmal wollte ich es noch probieren und was soll ich sagen nach nur 15 min in Hide kam der erste Eisvogel den ich auf einen Ast sitzend fotografieren konnte.
Nach dem ich gemerkt habe das der Eisvogel jede Stunde vorbeikommt relativ regelmäßig vorbeikommt wurde ich ehrgeiziger. Also probierte ich den Eisvogel im Flug zu erwischen was sich mit Brennweiten zwischen 500 und 960mm (KB Äquivalent) als echte Challenge herausstelle. Immer wieder hab ich es probiert aber kein scharfes Foto bekommen. Nach über 6 Stunden im Hide hat es dann doch noch geklappt und ich hab sogar mehrere Bilder vom Eisvogel im Flug bekommen.

Autor:in
Maximilian Würschinger
Servicetechniker Mobilfunk aus Fünfseenland Bayern
Gerne in der Natur früher meinst in der Landschaftsfotografie unterwegs mittlerweile begeisterter Wildlife Fotograf mit gelegentlichen Abstechern in die Landschaftsfotografie.
Gerne in der Natur früher meinst in der Landschaftsfotografie unterwegs mittlerweile begeisterter Wildlife Fotograf mit gelegentlichen Abstechern in die Landschaftsfotografie.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.