Dieses mal habe ich Andromeda gefunden

Eine Story von Thomas Hütten
29.03.2023

In dieser Story

Weiteres Equipment: Nachführung für die Kamera

Im Dezember habe ich meine Nachführung für die Kamera erhalten wodurch ich Objekte am Nachthimmel länger belichten kann ohne dass die Sterne Linien ziehen.

Der erste Versuch:

Nach Weihnachten hatten wir eine klare Nacht und ich den Plan Andromeda zu fotografieren. Schnell musste ich feststellen das die Orientierung am Nachthimmel trotz App doch nicht so einfach ist.
Ich dachte Andromeda gefunden zu haben und startete für ca. 1 Stunde die Intervall Funktion meiner Kamera. Leider habe ich dann später am PC gesehen das ich einen ganz anderen Ausschnitt am Sternenhimmel fotografiert habe.

Der zweite Versuch:
Gott sei dank war die Folgenacht wieder klar und ich motiviert für einen Zweiten Versuch. Nachdem ich die Nachführung sorgfältig ausgerichtet habe und mir sicher war diese mal auch Andromeda im Bild zu haben startete ich die Intervallaufnahmen. In der Nachbearbeitung war ich überrascht wie gut Andromeda zu erkennen ist.

Der Weg zu Foto:

Das Bild zeigt eine der Einzelaufnahmen.
Das fertige Bild ist ein Ausschnitt des zusammengefügten Bild.

Technisch:

152 einzel Aufnahmen
F 2.8 / 20 Sek. / ISO800

Autor:in
Thomas Hütten
aus Mönchengladbach
Fotografieren ist ein Hobby von mir und seit ca. einem Jahr beschäftige ich mich mit dem Sternenhimmel.
Fotografieren ist ein Hobby von mir und seit ca. einem Jahr beschäftige ich mich mit dem Sternenhimmel.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.