Chilehaus mit Pixelstick

Eine Story von BernhardAlbers
27.02.2024

In dieser Story

Im November 2019 habe ich mir den Pixelstick gekauft. Das ist eine 2 Meter lange LED-Linie, die beim Gehen zeilenweise beliebige Fotos oder Lichtmuster abspielt. Meine Idee war, das Chilehaus tagsüber bei Tageslicht zu fotografieren, einen Bildausschnitt davon auf den Stick zu laden und dann nachts vor Ort genau diesen Bildausschnitt mit Lightpainting zu beleuchten. Gesagt, getan.

Aber die richtige Laufgeschwindigkeit und den richtigen Abstand zur Kamera zu finden, ist unheimlich schwer. Demnächst versuche ich es noch einmal an einem anderen Ort, wo ich es entspannter machen kann. Hier kam ein Nachtwächter aus dem Gebäude links und fragte, was ich da mache 🙂

Autor:in
BernhardAlbers
Privater Amateurfotograf
Privater Amateurfotograf

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Kommentar!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.