Und täglich grüßt das Murmeltier

Eine Story von Klaus Heidemann
13.03.2023

In dieser Story

Weiteres Equipment: CANON EOS 7d, Stativ

Wie mich meine Enkelin dazu brachte, dieses Foto zu machen:

Gerade im Urlaub stehe ich ab und zu früh auf, um zum Sonnenaufgang fotografieren zu können. Ich mag die Atmosphäre, wenn der Ort erwacht: Erst Stille, dann das erste Klappern von Türen, die Hunde beginnen ihre Arbeit, die Luft ist noch frisch. Und nebenbei gibt es oft noch schöne Fotomotive. Die Betonung bezüglich des Frühaufstehens liegt allerdings auf „ab und zu“ – es ist schließlich Urlaub.
So auch auf der griechischen Insel Leros (übrigens eine wunderbare Insel für den Urlaub: es gibt wenige andere Touristen und dafür sehr viel zu entdecken). Mein Wecker klingelte also um 4:45 Uhr. Bis zum vorab ausgekundschafteten Fotostandpunkt war es nicht weit, ich war bereit. Der Sonnenaufgang war gefällig, wenn auch nicht atemberaubend. Wolken? Fehlanzeige. Aber macht nichts, die gibt es sowieso sehr selten. Das Foto entsprach meinen Vorstellungen, ich war zufrieden.
Zurück in der Pension zeigte ich beim Frühstück das Ergebnis meiner Bemühungen. Die Enkelin war begeistert und wollte auch so ein Foto haben. Meine Frau meinte großzügig, dass wir ja noch einmal dorthin gehen könnten. Murren meinerseits, aber dann der Enkelin zuliebe doch Zustimmung. Also am nächsten Tag:
Wieder 4:45 Uhr aufstehen, zum Spot laufen, Fotos machen. Allerdings hatte über Nacht ein recht großes Kriegsschiff in der Bucht geankert, welches nun im Bild war. Mich störte es nicht (ich hatte ja mein kriegsschifffreies Foto), die Enkelin auch nicht. Wieder zurück in der Pension erzählten wir von unserem Ausflug und zeigten die Ergebnisse. Dabei erwähnte ich nebenbei leider das Stören des Schiffes. Darauf die Enkelin: „Stimmt, das stört wirklich sehr.“ und meine Frau: „Dann geht doch morgen noch einmal dort hin.“ Schock meinerseits. Noch mal das Ganze? Doch was tut man nicht alles für eine glückliche Enkelin. Also am nächsten Tag:
Wieder 4:45 Uhr aufstehen, zum Spot laufen, Fotos machen.
Diesmal hat alles gepasst und alle waren zufrieden. Nur ich, ich war müde.

 

Weitere Bilder

 

 

Autor:in
Klaus Heidemann
Werbegrafiker aus Dresden
Als Werbegrafiker, der sehr viel für den Tourismus arbeitet, produzieren ich „nebenbei“ auch ein wenig Reisefotografie. Auf jeder Reise versuche ich, dass mir ein paar druckbare Fotos gelingen.
Als Werbegrafiker, der sehr viel für den Tourismus arbeitet, produzieren ich „nebenbei“ auch ein wenig Reisefotografie. Auf jeder Reise versuche ich, dass mir ein paar druckbare Fotos gelingen.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare (1)

14.03.2023, 22:14 Uhr
DS_PhotoGraphy
14.03.2023, 22:14 Uhr
Witzige Story! Danke für den Schmunzler!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.