Ein unerwartetes Morgenrot

Eine Story von Frank Schragner
13.03.2023

In dieser Story

Weiteres Equipment: Sigma 24-70 2.8

Der Steg am Hemmelsdorfer See war mir bereits mehrmals auf verschiedenen Plattformen in meiner Timeline erschienen und hatte es auch auf meine Fotoliste geschafft. Man weiß ja nie, wann sich eine Gelegenheit bietet.

Im vergangenen März verbrachte ich eine Nacht aus privaten Gründen in Timmendorf, und die Unterkunft war nur 10 Minuten vom Spot entfernt. Perfekte Bedingungen, könnte man denken. Aber die Wettervorhersage war durchwachsen, ohne Wolken und mit einer schlechten Prognose für das Morgenrot. Den ganzen Abend überlegte ich, ob ich den Wecker stellen oder lieber im gemütlichen Bett bleiben sollte. Schließlich beschloss ich, trotz der schlechten Vorhersagen das Risiko einzugehen und den Wecker zu stellen.

Als ich am nächsten Morgen die Unterkunft verließ, begann gerade die Dämmerung und ich konnte mein Glück kaum fassen. Es war eine leichte Schleierbewölkung zu sehen und auch das erste Licht der Dämmerung versprach einiges. Diese Erwartungen wurden, wie man auf dem Zielfoto sehen kann, noch übertroffen. Einer der schönsten Sonnenaufgänge, die ich persönlich erlebt habe, und dazu noch komplett allein am Spot.
So kann der Tag beginnen.

Autor:in
Frank Schragner
aus Löhne
Familienmensch. Football verrück. Hobbyfotograf.
Familienmensch. Football verrück. Hobbyfotograf.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Kommentare (1)

13.03.2023, 17:48 Uhr
Uwe Schiefer
13.03.2023, 17:48 Uhr
Tolles Bild!
Bitte fülle dieses Feld aus
Durch Abschicken meines Kommentares versichere ich, dass ich alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe. Meine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Weitere Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 und 14 DSGVO findest du hier.
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.