Pfingsten in Dresden

Eine Story von Christopher Richter
03.06.2024

In dieser Story

Es ist Pfingstsonntag, das Wetter ist besser als angekündigt und wir hatten nichts zu tun, da man auf Regen eingestellt war.
Was macht man also? Man(n) überlegt, wie man den Tag gestalten kann und den Schlafrythmus des Kindes einhält.
Also pakt man vormittags spontan einige Sachen zusammen, um gleich nach dem Mittag, wenn das Kind schläft, nach Dresden zu fahren.
In der Landeshauptstadt war man schon lange nicht und man will ja schöne Fotos von der Stadt und dem Kind vor den Sehenswürdigkeiten.

Also alle nach dem Essen ins Auto, Kind schläft ein und die Erholung beginnt.
Naja fast, ab Abfahrt Nossen war Stau, viele Autos mit Rammstein Aufklebern und eine genervte Frau, weil ich das nicht bedacht habe.
Nach 1,5 Stunden Stop and go waren wir dann fast da. Kurz vor der Abfahrt wurde dann auch noch das Kind wach und hatte Hunger… Die Stimmung war im Keller.

In Dresden dann ein ähnliches Spiel. Parkplatz suchen, volle Bahnen und wechselhaftes Wetter. Der Papa hat eben die besten Ideen.

Am Ende kam dann dieses Foto raus, wo ich mal wirklich Glück mit den durchlaufenden Leuten und dem Wetter hatte.
Mit dem Filter sieht das FOto zwar krass bearbeitet aus (mehr als ich eigentlich mache) aber ich finde irgendwie passt es. Was sagt ihr dazu?

Aber mehr war nicht zu holen. Vor jedem Gebüde und jeder Statue standen Massen, Kind hatte keine Lust auf Fotos und immer kurze Schauer. Also wurde noch schnell Abendbrot gegessen und wieder zurück.

Fazit: Fahrt Pfingsten nicht unbedingt nach Dresden und wenn, dann schaut ob noch eine größere Band da spielt. Fahrt lieber nach Leipzigund fotografiert beim WGT, da sind alle entspannter.

 

Weitere Bilder

 

 

Autor:in
Christopher Richter
Digitalisierung & Marketing aus Burgstädt
Ich bin ein familienmensch mit Interesse die schönen Momente meiner Familie festzuhalten. Durch meine Tochter und den Reitsport meiner Frau habe ich die Fotografie wieder für mich entdeckt und übe mich gerade in manueller Fotografie. Ich bin vielseitig interessiert und beschäftige mich gern mit allen möglichen Dingen intensiv, wo ich denke, dass sie mir was bringen können.
Ich bin ein familienmensch mit Interesse die schönen Momente meiner Familie festzuhalten. Durch meine Tochter und den Reitsport meiner Frau habe ich die Fotografie wieder für mich entdeckt und übe mich gerade in manueller Fotografie. Ich bin vielseitig interessiert und beschäftige mich gern mit allen möglichen Dingen intensiv, wo ich denke, dass sie mir was bringen können.

Gefällt dir diese Story?

Schreibe deine Story

Diskussionsbeiträge

Noch keine Diskussionsbeiträge vorhanden. Schreibe jetzt den ersten Beitrag!
Jetzt mitdiskutieren
Du bist interessiert an neuen Equipment?
Jetzt Angebot mit Bestpreis-Garantie sichern.